HÄUFIGE FRAGEN (FAQ)
     
  Kann das Gerät auf nassen Flächen verwendet werden?
Kann der Schlauch durch ein Fenster oder über eine Mauer gezogen werden?
Darf der Schlauch von einem Gerüst hängen?
Wann ist eine Höhenkalibrierung (Geräte-Setup) erforderlich?
Wann ist eine technische Überprüfung erforderlich?
Kann die Schlauchtrommel während der Messung im Koffer bleiben und kann während der Messung zusätzlich Schlauch abgezogen werden?
Wie lange hält die Batterie?
Beeinflusst das Wetter oder der Luftdruck die Genauigkeit?
Gibt es Schlauchersatz?
Die Bedienung der Druckspindel wurde vergessen – kann man trotzdem nivellieren?
Der Koffer ist beschädigt – gibt es Ersatz?
Wie kann man das LC-Display reinigen?
Wie wird ein Gefälle ermittelt? (-> Tabelle auf der Geräterückseite)
 
 
  Kann das Gerät auf nassen Flächen verwendet werden?

Nur wenn es nicht eintaucht! Das Gerät ist geschützt gegen Tropfwasser, aber auf Grund des Messprinzips nicht wasserdicht. Zum Schutz kann das Zubehör oder notfalls ein Folienbeutel verwendet werden. Ist unbeabsichtigt Wasser eingedrungen, so ist dafür zu sorgen, dass das Gerät schnell trocknen kann (Batteriedeckel öffnen, Batterie entfernen, Handgerät hochkant stellen, trocknen). Auch im Koffer ist Nässe zu vermeiden.

 
 
nach oben


 
 
  Kann der Schlauch durch ein Fenster oder über eine Mauer gezogen werden?

Ja – die Schlauchtrommel im Gebäude ablegen und das Niveau von innen nach außen oder umgekehrt übertragen.
Bei der Überwindung von Mauern und Barrieren ist darauf zu achten, dass die Höhendifferenz zwischen Schlauchtrommel und Handgerät +3 Meter nicht überschreitet - dazu eventuell die Schlauchtrommel erhöht ablegen.

 
 
nach oben


 
 
  Darf der Schlauch von einem Gerüst hängen?

Ein Durchhang zwischen den Stützen ist zulässig. Beachte außerdem die Hinweise für den Einsatz des Geräts außerhalb von Gebäuden. Der Schlauch ist grundsätzlich so zu führen, dass er nicht die Sicherheit der Laufwege beeinträchtigt und nicht über eine größere Länge abstürzen kann. Die Nivellierarbeiten sollten zügig und mit Kontrollmessung ausgeführt werden, um das Gerät abschließend vom Gerüst zu entfernen.

 
 
nach oben


 
 
  Wann ist eine Höhenkalibrierung (Geräte-Setup) erforderlich?

Für die Mehrzahl der Anwendungen wird diese Funktion nicht benötigt. Wo immer die Vermessung von Höhendifferenzen mit einem Bandmaß oder Gliedermaßstab erfolgen kann, sollte auch so verfahren werden.
Die Höhenkalibrierung ändert sich je nach Region oder auch über lange Zeit um wenige Promille (1..2). Nur wenn millimetergenaue Höhendifferenzen zu ermitteln sind, empfiehlt sich eine gelegentliche Kontrolle der Höhenkalibrierung. Dazu eignen sich zwei vertikale Anlagepunkte mit exakt 1000 mm Höhendifferenz (1 m-Wasserwaage, Meterholz).
Eine grob verstellte Höhenkalibrierung kann per ->Sett -> r wieder auf die Werkseinstellung zurückgesetzt werden. Die Höhenkalibrierung verwendet stets Millimeter!

 
 
nach oben


 
 
  Wann ist eine technische Überprüfung erforderlich?

Nur wenn bei wiederholten Kontrollmessungen Abweichungen außerhalb der zulässigen Toleranz festgestellt werden oder ein anderer erkennbarer Schaden vorliegt.
Wichtig:
- Während der Messung muss die Schlauchtrommel stabil liegen
- Die Druckspindel muss korrekt auf Messposition eingestellt sein
- und nicht zu hastig messen, die Hinweise der Gebrauchsanleitung beachten.

 
 
nach oben


 
 
  Kann die Schlauchtrommel während der Messung im Koffer bleiben und kann während der Messung zusätzlich Schlauch abgezogen werden?

Ja, aber der Koffer sollte stabil und nicht schräg aufliegen. Wird mehr Schlauchlänge abgezogen, kann sich das Niveau um etwa 1 Millimeter verschieben.

 
 
nach oben


 
 
  Wie lange hält die Batterie?

Etwa 250… 300 Stunden Messbetrieb d.h. bei durchschnittlichem Gebrauch etwa 2 Jahre. Möglichst alkaline Batterie verwenden - Akkumulatoren sind nicht geeignet.

 
 
nach oben


 
 
  Beeinflusst das Wetter oder der Luftdruck die Genauigkeit?

Nur im Gelände (außerhalb von Gebäuden).
- Bei längerer intensiver Sonneneinstrahlung kann das Gerät kritische Temperaturen erreichen!
- Auch starke Temperaturänderungen über Abschnitte des Schlauchs beeinträchtigen die Reproduzierbarkeit – daher den Schlauch nicht über erhitzte Flächen führen.
Messungen unter ungünstigen Bedingungen sind unter Beachtung der Hinweise für exaktes Nivellieren auszuführen.

 
 
nach oben


 
 
  Gibt es Schlauchersatz?

Nur wenn der Schlauch so stark verletzt ist, dass Flüssigkeit austritt, ist das Gerät dem technischen Service zuzuführen. Die Flüssigkeit ist neutral und ungiftig.
Schrammen oder Klebstoffanlagerungen am Schlauch beinträchtigen das Meßsystem nicht. Der Schlauch ist doppelwandig, robust, knickt nicht und kann betreten oder überrollt werden.

 
 
nach oben


 
 
  Die Bedienung der Druckspindel wurde vergessen – kann man trotzdem nivellieren?

Wenn sich die Druckspindel während es Nivellierens nicht in Position „messen“ befindet, können Abweichungen von einigen Millimetern auftreten.

Wurde das Gerät mehrere Tage oder Wochen ohne Druckbeauflagung verwahrt - d.h. das Drehen der Druckspindel in Position „lagern“ wurde vergessen, so können durch anschließende heftige Schlauchbewegungen Blasen auftreten. Das Gerät sollte deshalb vor der nächsten Verwendung 1-3 Tage korrekt gelagert werden. Bei falscher Lagerung erinnert das Blinkmodul der Schlauchtrommel im Abstand von ein bis zwei Tagen durch einen Sirenenton an die falsche Spindelstellung (Siehe Bedienungsanleitung Abs. „Sonderanzeigen“).

 
 
nach oben


 
 
  Der Koffer ist beschädigt – gibt es Ersatz?

Mechanische Teile sind meist als Ersatzteil verfügbar. Die Beschläge am Koffer können auch vom Besitzer erneuert werden (snap-in / Gelenke, Verschlüsse und Griff). Diese sind über den Fachhandel anzufordern. Das gilt auch für Zubehörteile.

 
 
nach oben


 
 
  Wie kann man das LC-Display reinigen?

Möglichst solange die Farbe oder der Mörtel noch nicht angetrocknet ist. Etwas Wasser und ein nasser Pinsel sind am besten geeignet, ohne Kratzspuren zu hinterlassen. Keine Lösemittel oder Benzin zur Reinigung verwenden!

 
 
nach oben


 
 
  Wie wird ein Gefälle ermittelt? (-> Tabelle auf der Geräterückseite)

Das Gefälle [%] einer Fläche wird durch die Messung der Höhendifferenz an zwei Punkten bestimmt und entspricht der Höhendifferenz dividiert durch den horizontalen Abstand der Messpunkte multipliziert mit 100.
Eine Höhendifferenz von 35 mm im Abstand von 1000 mm entspricht einem Gefälle von 3,5%.
Das entsprechende Winkelmaß in Grad kann mittels der Tabelle am Handgerät bestimmt werden: 35 mm/m entsprechen 2 Grad. Bei Winkel < 10° können Zwischenmaße durch Addition der Werte ermittelt werden.
Eine Illustration können Sie sich hier als PDF herunterladen.

 
 
nach oben